Green Globe

Im Juli 2016 wurde das Hotel Glärnischhof mit dem Green Globe-Zertifikat ausgezeichnet. Damit setzt das Hotel Glärnischhof ein klares Zeichen für die Umsetzung zukunftsweisender und nachhaltiger Konzepte, die zur Schonung der Ressourcen beitragen.

Das Green Globe-Zertifikat ist eine 1993 gegründete, international tätige Zertifizierungseinrichtung für Nachhaltigkeit in Unternehmen. Es wurde speziell für die Reise- und Tourismusindustrie entwickelt und gilt bislang als einziges internationales Benchmarking- und Zertifizierungsprogramm, das auf den Leitlinien der so genannten Agenda 21 basiert. Es arbeitet weltweit gemäß ISO 17021 und soll Rahmenbedingungen für die Verbesserungen im Umwelt- und sozialen Bereich schaffen.

Dabei beinhalten die Green Globe-Standards die Messungen von nachweisbaren Indikatoren, u.a. Energie, CO2, Wasser und Abfall. Die Anzahl der Kriterien variiert gemäß Art und Größe des Unternehmens (Hotel, Konferenzzentrum etc.) oder Events sowie lokaler Faktoren. Die Kriterien sind dynamisch und werden zweimal jährlich überarbeitet. Die Kriterienliste ist nicht öffentlich und nur den Teilnehmern zugänglich, die Gewichtung einzelner Kriterien ist sogar den Teilnehmern nicht bekannt.

Voraussetzung für die Zertifizierung war eine ausführliche Auditierung vor Ort, bei der die Nachhaltigkeitsinitiativen des Hauses begutachtet wurden. Es umfasst eine Reihe von überprüfbaren und praxisrelevanten Indikatoren für ein erfolgreiches Nachhaltigkeits-Management. Von den insgesamt 285 abgefragten Kriterien konnte das Hotel Glärnischhof 219 erfüllen und erreichte damit 77% der möglichen Punktzahl. Erforderlich für die Verleihung des Zertifikats sind 65%.

„Mit seinem Nachhaltigkeits-Engagement befindet sich das Hotel Glärnischhof auf einem hervorragenden Niveau“, konstatierte Frau Dr. Sarah Jenny, die als unabhängige Green-Globe-Auditorin für die Zertifizierung verantwortlich zeichnete. „Dazu trägt auch die vorbildliche Kommunikation entsprechender Angebote sowie die intensive Zusammenarbeit mit ebenfalls nachhaltig wirtschaftenden Kooperationspartnern bei. Bei der Begehung vor Ort konnte ich mich davon überzeugen, dass das Hotel Glärnischhof die Implementierung nachhaltiger Strategien konsequent vorantreibt."

In den vergangenen Jahren hat das Hotel Glärnischhof bereits zahlreiche Initiativen für mehr Nachhaltigkeit auf den Weg gebracht. So wurde beispielsweise die Energieeffizienz des Hauses Schritt für Schritt verbessert: Eine neue und vor allem innovative Wärmepumpe ( welche die gesamte Heizenergie aus dem Zürcher Seewasser rückgewinnt ), ein energiesparendes LED-Beleuchtungssystem im ganzen Hause, sowie eine Strombeschaffung aus reinen nachhaltigen Quellen, wie z.B. Wasserkraft, gehören zu den bereits umgesetzten Maßnahmen. Und auch die Einführung von "100% Regional und Fair", so wie ein umfassendes Foodwaste Konzept,  und die Zusammenarbeit mit ebenfalls zertifizierten Partnerbetrieben ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie. Darüber hinaus ist das Hotel Glärnischhof als einer der ersten Unterzeichner der Initiative „Regionales und Faires Frühstück“ beigetreten, einem Kodex für mehr Nachhaltigkeit in Zürcher Hotels.

„Wir freuen uns sehr über die hervorragende Bewertung im Rahmen der Zertifizierung“, so Christian Schübert, Direktor Hotel Glärnischhof. „Denn sie zeigt, dass wir mit unseren Maßnahmen auf dem richtigen Weg sind. Gleichzeitig ist die Auszeichnung ein Ansporn, uns im Bereich Nachhaltigkeit auch zukünftig kontinuierlich weiterzuentwickeln. Hierfür hat uns die Auditierung wertvolle Anregungen gegeben. Uns liegt es sehr am Herzen, so weit es uns möglich ist, auf unsere schöne Umwelt etwas mit aufzupassen. “  

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.hotelglaernischhof.ch/assets/Uploads/GH-Nachhaltigkeits-Mgmt3.pdf

www.greenglobe.com/Germany 

 https://www.hotelleriesuisse.ch/files/pdf1/Durchblick_im_Label_Dschungel.pdf